AGB zur Nutzung der Lastenräder

Allgemeines

Die hier genannten allgemeinen Bedingungen gelten für den Verleih eines e-Lastenfahrrads (im Weiteren „Fahrrad”) ausschließlich an Klimagroupies. Klimagroupie ist jede natürliche Person, die mindestens 18 Jahre alt ist und ein Fahrrad für die anstehenden Besorgungen und/oder Unternehmungen leihen möchte, mit dem Ziel umweltbewusst mobil zu sein.

Sollten wir hier nicht alles geregelt haben, dann gilt in solchen Fällen grundsätzlich das, was der Gesetzgeber vorgeschrieben hat.

Grundsätzliches zur Ausleihe

  • Das Fahrrad ist und bleibt unser Eigentum. Wir leihen es Dir aber gern unentgeltlich. Die maximale Leihdauer beträgt 3 Tage.
  • Fahren darf nur das Klimagroupie, welches das Formular auf der Vorderseite dem Verleihpartner ausgefüllt und unterschrieben übergeben hat und ihm den Personalausweis vorgezeigt hat.
  • Das Fahrrad ist dort zurückzubringen wo es ausgeliehen wurde und zwar in dem gleichen Zustand, heißt insbesondere sauber! Da sich das Fahrrad viele Klimagroupies teilen und dadurch vielleicht reserviert haben, muss es auch innerhalb der im Formular angegebenen Leihdauer zurückgebracht werden. Andernfalls müssen wir eine Strafgebühr von 20,00 Euro berechnen. Das Gleiche gilt, wenn wir das Fahrrad noch reinigen müssen. Wir machen es nicht gern, aber es erscheint nur fair den anderen gegenüber.

Umgang mit dem Fahrrad

  • Die Fahrräder sollen möglichst vielen Menschen und über eine möglichst lange Zeit dienlich sein. Ein sorgsamer Umgang mit dem Fahrrad ist daher oberstes Gebot. Dazu gehört auch, dass es nur verkehrssicher abgestellt werden darf und bei jedem Abstellen mit dem dazugehörigen Schloss sorgsam gesichert wird
  • Das e-Lastenrad ist ein nützlicher Alltagshelfer aber kein Spielzeug. Als verantwortungsvolles Klimagroupie solltest Du das Ausleihen sein lassen, wenn Du bei der ersten Fahrt merkst, dass Du Dich auf dem Fahrrad nicht sicher bewegen kannst.

Was passiert im Schadensfall?

Es kann natürlich immer etwas passieren. Das Fahrrad kann beschädigt, gänzlich zerstört oder gestohlen werden. In solchen Fällen müssen wir schnellstmöglich informiert werden.

Grundsätzlich gilt, dass uns das Klimagroupie solche Schäden ersetzen muss, welches es entweder selbst verursacht oder verschuldet hat, oder solche, die von keiner Versicherung gedeckt werden.

Wir haben das Fahrrad zwar gegen Diebstahl versichert. Die Versicherung zahlt aber nur, wenn das Fahrrad mit dem dazugehörigen Schloss ordnungsgemäß an einem festen Gegenstand gesichert war, andernfalls musst Du für das Fahrrad zahlen.

Bitte passe auch auf den Schlüssel auf. Solltest du ihn nicht wieder zurückgeben können, müssen wir das Schloss auf Deine Kosten tauschen.

Und wenn es doch zu einem Unfall kommt?

Bitte immer die Polizei rufen und uns so schnell wie möglich Bescheid geben. Wir brauchen die Daten des Unfallgegners und den Polizeibericht.

Bei Unfällen können wir schuldhaft verursachte Schäden Dritter oder Schäden am Fahrrad, wenn ihn Dritte verursachen nicht übernehmen. Jeder muss für seine Fehler einstehen. Daher ist jedes Klimagroupie verpflichtet sich an die geltenden Vorschriften zu halten und rücksichtsvoll sowie mit Bedacht auf sich selbst, andere Personen und das Fahrrad, am Straßenverkehr teilzunehmen. So lassen sich die meisten Unfälle vermeiden. Wir empfehlen auch immer einen Fahrradhelm!

Kontaktdaten für Meldungen

Tel.: 0335-56486-0
Mail: lastenrad@svf-ffo.de

…und zum Schluss: Viel Spaß beim Fahren